Verschlagwortet: Vilzing

Leistungsabzeichen „Wasser“

Eine Damen- und Herrenlöschgruppe der Freiwilligen Feuerwehr Vilzing stellten ihr Können beim Löschangriff unter Beweis. Die Schiedsrichter KBI Marco Greil, KBM Thomas Wittmann und Frauenbeauftragter Birgit Wutz ließen sich das Erlernte beim Aufbau des Löschangriffs vorführen. Zuvor mussten die Teilnehmer Knoten und Stiche vorführen, sowie die Zusatzaufgaben für das jeweilige Abzeichen erledigen. Nach dem fehlerfreien Aufbau des Löschangriffs mussten der Wasser- und Schlauchtrupp noch die Saugleitung kuppeln. Die Schiedsrichter konnten der Gruppe eine gute Leistung bescheinigen und der Feuerwehr Vilzing zu einer weiteren geprüften Gruppe im Löscheinsatz gratulieren. KBI Marco Greil bedankte sich bei Kdt. Andreas Lankes und stv. Kdt. Heinrich Panzer für die Ausbildung und dankte den Ergänzungsteilnehmern für ihre Bereitschaft.
Folgende Teilnehmer konnten das Leistungsabzeichen in Empfang nehmen.

Ma Tobias Gigler (gold), AF Christina Irrgang (gold), AM Franziska Meier (gold-blau), WF Jonas Fischer (silber); als Ergänzer GF Andreas Lankes, Me Moritz Zellner, WM Maximilian Alt, SF Stefan Dendorfer, SM Kathrin Alt.

.

Gemeinschaftsübung in Vilzing

Feuerwehren sind ein eingespieltes Team

Übung in Vilzing verlief reibungslos

Wegen der Corona-Pandemie ist vieles anders, aber eines bleibt gleich: Die Feuerwehren leisten weiterhin einen unverzichtbaren Beitrag für die Sicherheit der Bürgerschaft. Nach mehrmonatiger Zwangspause fand am Montagabend für einen Teil der Feuerwehren aus dem Stadtgebiet sogar wieder eine Gemeinschaftsübung statt. „Brand einer Schreiberei in Vilzing“, lautete der Notruf. Die Rettungskräfte aus Chameregg, Chammünster, Hof, Haderstadl, Gutmaning, Schachendorf und Vilzing waren nach der Alarmierung schnell vor Ort. Die Floriansjünger aus Vilzing übernahmen unter der Einsatzleitung von Kommandant Andreas Lankes den Erstangriff. Die übrigen Feuerwehren unterstützten die Truppe, indem sie aus Hydranten sowie dem naheliegenden Dorfweiher die Wasserförderleitungen aufbauten und das Gebäude mit den Fontänen aus mehreren Strahlrohren absicherten. Um die kritischen Stellen am Brandherd kümmerten sich überdies die anwesenden Atemschutzträger. KBM Thomas Wittmann zeigte sich bei der anschließenden Manöverkritik sehr zufrieden mit dem Ablauf. Er betonte, dass es nach einer langen Zeit ohne Übungen wichtig sei, sich erneut mit allen Geräten vertraut zu machen. KBI Marco Greil würdigte wiederum die unentgeltliche Arbeit der Ehrenamtlichen und dankten ihnen, dass sie sich selbst unter Corona-Bedingungen zum Wohle der Mitmenschen engagieren. Ein großes „Vergelt´s Gott“ ging auch an Agnes Mühlbauer, die für das Szenario ihr Anwesen zur Verfügung gestellt hatte.

Einzelübung

„Rauchentwicklung im Wohnhaus, Person vermisst“

Am Freitag den 18. Juni um 19.00 Uhr bekam ein Teil unserer aktiven Mannschaft den beschriebenen Einsatzbefehl von unseren Ersten Kommandanten Lankes Andreas zugewiesen. Daraufhin machte sich unser LF auf dem Weg in das Neubaugebiet Vilzing zur Bachleiten. Der Angriffstrupp rüstet sich bereits auf Anfahrt mit schwerem Atemschutz.

Nach Ankunft des Fahrzeugs und kurzer Lageerkundung des zuständigen Gruppenführers am Objekt wurde ein naheliegender Unterflurhydrant in Betrieb genommen, zeitgleich rüstet sich ein weiterer Sicherungstrupp mit Atemschutz und konnte in Bereitstellung gehen. Nach kurzer Zeit kam die Entwarnung über Funk, Person gefunden und in Sicherheit.

Vielen Dank an die Firma Herzig Immobilien für die Bereitstellung des Objekts.

THL, Wohnungsöffnung

Am Freitag 7.05.2021 gegen 7.15 Uhr werden wir gemeinsam mit den zuständigen Kreisbrandmeister Cham 3/1 und der Feuerwehr Cham zur Wohnungsöffnung in den Ortskern alarmiert. Nach kurzer Zeit konnte der Zugang für den Rettungsdienst hergestellt werden. Einsatzdauer ca. 0,5 h

THL, Unwettereinsatz

Ein Unwetter mit Sturm und Hagel zieht am Dienstag 28.7.2020 gegen 17.30 Uhr über den Landkreis Cham, das Stadtgebiet wird östlich gestreift. Auch Bereiche in Vilzing, Schachendorf und Umgebung bleiben nicht verschont. Somit geht für uns der Erste Alarm gegen 17.35 Uhr ein, mehrere Bäume blockieren die Fahrbahn, verschmutze Fahrbahnen mit Ästen ziehen sich teilweise über mehrere hundert Meter. Um jegliches Risiko zu vermeiden wird im weiteren Verlauf ein Mitglied unserer Wehr mit Traktor und Forst-Rückeanhänger nachgefordert, damit die Straße auf sicherem Wege wieder frei zu bekommen war. Nachdem mehrere Einsatzstellen abgearbeitet sind wird zum Schluss noch eine Kontrollfahrt durch die kritischen Bereiche durchgeführt. Einsatzdauer ca. 2,5 Stunden.

Einsatz 11/2019

THL, Straße reinigen

Am Sonntag den 13.10.2019 gegen 19.30 Uhr wird durch einen Aktiven unserer Wehr eine größere Verunreinigung der Fahrbahn CHA 2 zwischen Vilzing und Schachendorf festgestellt.
Daraufhin rückt unser LF nach Kontakt mit der ILS Regensburg aus, die Feuerwehr Schachendorf wird ebenfalls nachalarmiert und stellt eine Verkehrsableitung Richtung Hanzing über Vilzing sicher.
Gemeinsam wird die Fahrbahn gereinigt und die Beschilderung aufgestellt.
Nach Abnahme der Polizei wird die Fahrbahn für den Verkehr wieder freigegeben und es konnte wieder ins Gerätehaus eingerückt werden. Einsatzdauer: ca. 1,5 h

Einsatz 09/2019

THL, Rettung Kleintier

Am Samstag 31.8.2019 um 19.37 Uhr erneute Alarmierung durch die Leitstelle Regensburg. Passanten melden eine angefahrene Katze auf dem Radweg in der Ortsmitte von Vilzing.
LF rückt daraufhin aus, Tier wird nach Absprache mit der ILS Regensburg in eine Tierarzt Praxis nähe Arnschwang geliefert. Einsatzdauer ca. 1,5 h

Einsatz 08/2019

THL / Gefahrstoff – Auslaufender Kraftstoff

Am Freitag 30.8.2019 um 12.51 Uhr werden wir durch die ILS Regensburg gemeinsam mit dem zuständigen Kreisbrandmeister Florian Cham 3/1 auf die CHA 2 Vilzing-Gutmaning alarmiert. Ein LKW verlor aufgrund eines technischen Defekts Kraftstoff zwischen dem Sandhölzl und Ortseingang Vilzing.
Unsere Aufgabe war die Verkehrsabsicherung, Straße reinigen sowie das Aufstellen der Beschilderung.
Nach ca. 1 Stunde wurde der Einsatz durch die Polizei abgenommen und es konnte wieder ins Gerätehaus eingerückt werden.

Einsatz 06/2019

THL, Personenrettung/ Notlandung Segelflugzeug

Am Freitag den 21.6.2019 um 16.23 Uhr werden wir gemeinsam mit der Feuerwehr Cham und den Führungskräften zu einer kontrollierten Notlandung eines Segelflugzeugs bei einem Feld in Vilzing alarmiert. Nach der ersten Erkundung des zuständigen Kommandanten konnte sofort Entwarnung gegeben werden, kontrollierte Notlandung, keine Verletzte.
Kein Weiteres Eingreifen für Feuerwehr und Notarzt mehr nötig. Segelflieger wird eigenständig zum Flugplatz gebracht. Einsatzdauer ca. 0,5h